'The Wizard of Oz - Short and Sweet'

TUSCH - Theater und Schule

 
Was ist das? Ein Theater geht mit einer Schule eine dreijährige Partnerschaft ein. Im ersten Jahr lernt das gesamte Kollegium und die Schüler*innen über praktisches Tun das Theater und seine MitarbeiterInnen kennen und das Theater macht sich mit dem Schulalltag vertraut. Im zweiten und dritten TUSCH-Jahr wird im Rahmen des TUSCH-Festivals ein Stück aufgeführt. Theater begegnet Schule und umgekehrt.

Das Platypus Theater befindet sich in der vierten Tusch-Partnerschaft. Die Schule bewirbt sich bei Tusch um eine Partnerschaft mit einem Theater. Bisher sind wir Partnerschaften mit Grundschulen eingegangen. Gern würden wir auch eine  Partnerschaft mit einer Oberschule gestalten. Ab dem Schuljahr 2020/21 ist das Platypus Theater für eine neue Partnerschaft offen.
 

Sachsenwald-Grundschule 2017 - 2020

Das Thema, mit dem wir uns dieses Jahr beschäftigen wollen, heißt „Robin Hood“: der Gesetzlose, der Reiche überfällt und die Beute mit Bedürftigen teilt. In einem ersten Treffen, Anfang September, hatten wir die Möglichkeit Schüler*innen und Lehrer*innen kennenzulernen und sie mit unserer Arbeitsweise vertraut zu machen. Neben Schauspielübungen und Koordinationsspielen war es uns in diesem ersten Treffen vor allem wichtig herauszufinden, welche Talente die Schüler*innen bereits mitbringen und welche Aspekte sie an dem Thema „Robin Hood“ besonders interessant finden. Hierbei wurden eine Reihe von Stichworten genannt, darunter: Selbstjustiz, anderen Menschen helfen, Flucht, Erpressung, Strafmaß (damals und heute), Arm und Reich, Streiche spielen . . .In unserem nächsten WPU-Kurs werden wir in mehreren Gruppen und unter Verwendung von verschiedenen Requisiten und Musikinstrumenten zu diesen Themen Szenen entwickeln. In Zusammenarbeit mit der schulinternen Theatergruppe, den WPU Kursen Jonglieren, Musik/Trommeln, Kunst und den Medienbuddys soll im Laufe des Jahres ein komplettes Theaterstück/eine Performance entwickelt werden. Es wird nächstes Jahr im März im Rahmen des TUSCH-Festivals sowie im Nachbarschaftsheim Schöneberg für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen vorgestellt werden.

Hermann-Schulz-Grundschule 2014 to 2017

The Wizard of Oz - an American literary classic-presented on stage by enthusiastic and joyful sixth graders who have come to bring the production to life, combating stage fright and language barriers. The structure of this performance has been tweaked, to give as many children as possible the chance to perform. With the help of costumes and masks, the children step out of their everyday reality and step into their roles. Songs and choral speeches help them to express themselves in English on the big stage,  finding comfort beinfg part of an ensemble. Shadow play and light effects support the mystical and magical moments. We have collectively taken on this adventure and so, like our protagonists, we have done something for our minds, our heart and our courage.

The stars of this show are Mrs. Werdin’s 6th class from the Hermann-Schulz-Primary School in Reinickendorf. Melissa Holroyd, Josh Spriggs and Peter Scollin worked with kids in this exciting progect.

 

Aziz-Nesin-Grundschule 2011 to 2014

Heike Ulbrich, Gülen Ipek Abali and Melissa Holroyd, developed  “Träum doch weiter!“ (“Dream On!”) with the children Aziz-Nesin-Grundschule
"Dream on!", was about a group of children who flee to an underground vault, in order to protect themselves from a landslide. The children’s’ fears, dreams and aspirations surface in this exceptional situation due to their unknown wait and these are expressed in a collage of scenes. The focus of the activity follows the theme “what great dreams does one have for one's life?” For example, a few boys want to become professional footballers. These characters were brought to life, and come together in a dreamt up scene.
The background story and the feelings that are evoked as a result of this were used as a basis for improvisation. Scene material was collected and tested using various methods. The children spoke in the language of their choice, mainly in German.

"Träum doch weiter!“ (“Dream On!”) was presented during the TUSCH Festival week in March 2013 and again in the Ufa Fabrik Theater for friends and family.