Laura Wilkinson studierte Schauspiel an der Londoner Academy of Music and Dramatic Art (LAMDA) und war im Anschluss in der Londoner Theaterszene tätig. 2004 zog sie die Liebe nach Berlin. Mit mehreren Produktionen tourte sie durch Europa - von Brian Friels Making History über Macbeth und Sarah Kane's Crave bis hin zu Purcell's King Arthur.  Für das Platypus Theater spielte sie erstmals in  Lady, My Life as a Bitch - in der Titelrolle. 2005 übernahm sie die Rolle der Jennifer in Angstmän. Laura arbeitet regelmäßig als Voice Over und Synchronsprecherin - ihre Stimme ist häufig in Audioführungen für Museen und Galerien, Dokumentarfilmen und bei der Deutschen Welle zu hören. Laura spielt gerne - wenn nicht auf der Bühne, dann zusammen mit ihren zwei Kindern, und am liebsten in der Natur.