Deutschsprachiges Kindertheaterstück für Kinder ab 4 Jahren

Die Bohnengeschwister Bonny und Bob wurden bei der Ernte vergessen. Was nun? Die Biene Buzz hilft den beiden auf die Sprünge: Außer Reimen müsst ihr Keimen! Aber auf dem Weg zur blühenden Pflanze gilt es noch einige Abenteuer zu bestehen.

Das Stück orientiert sich an einer Altersstufe von ca. 4 bis 8 Jahren und ist somit für Kitas und Lerngruppen (Klassenstufe1 - 2) geeignet. Für Kindergartenkinder kann ein Theaterbesuchz. B. im Rahmen einer Projektarbeit zum Thema Lebenszyklus der Pflanzen stattfinden, für Schülerinnen und Schüler bietet sich eine Möglichkeit zum fächerübergreifenden Erleben als Ergänzung sowohl des Deutsch- als auch des Sachunterrichts.

 

Von: Peter Scollin
Regie: Anja Scollin
Mit: Codrin Serbanescu, Corinne Prochaska, Ina Gercke

Spieldauer: 50 minuten

Premiere 31. Mai 2011 in der ufaFabrik
19 Vorstellungen (2011- 2013)

 

 

Zitty Berlin 12 - 2011

Die Bohnen heißen Bob und Bonny, die Wolke Wicki, die Biene Buzz. Lustige Namens-Paare sind typisch für Kindertheater, aber hier geht es noch weiter: Alles, was in den 50 Minuten Spielzeit gefragt, erklärt und gesungen wird, reimt sich. Eine Kunst, wenn man bedenkt, dass hier nichts Geringeres als der komplexe Prozess des Pflanzenwachstums und der Vermehrung vermittelt werden. Die Kinder verfolgen den Keimungsprozess des treudoof-liebenswürdigen Bohnenpaares vom Schlüpfen aus der Hülse zum Überwintern in der Erde bis zur Keimung im Frühling. Dann schließt sich der Kreis, und die neuen Bohnenpflanzen tragen wieder Schoten. Die Schauspieler bleiben bei ihrer Suche immer auf Augenhöhe mit den Kindern. Mit "Was geschah mit dem Bohnenpaar?" bringt Platypus, eigentlich auf mehrsprachige Stücke spezialisiert, zugunsten des biologischen Verständnisses der sehr jungen Zielgruppe, Kinder ab 4 Jahren, nun seit langem ein rein deutschsprachiges Stück auf die Bühne.