Helen und ihre jugendliche Tochter Jo leben in Armut. Jos Mutter hat mehr Interesse an ihrem Nachtleben als an ihrer Tochter. Sie ertränkt ihre Sorgen in Whisky und Bier. Jo freut sich über die Liebe und Aufmerksamkeit, die sie von ihrem ersten Freund, einem Seefahrer, bekommt. Helens neuster Freund, Peter will sie heiraten und mit ihr in ein neues Haus ziehen. Jo kommt in ihrem Plan nicht vor. Jo tut so, als ob ihr es nichts ausmache, sucht sich eine Wohnung und arbeitet hart, um die Miete zu bezahlen. Ihr Freund hat ihr zwei Geschenke hinterlassen, das eine ist ein Schmuckstück, das andere ist noch sehr klein aber wächst sehr schnell...

Von: Shelagh
Regie: Anja Scollin
Mit: Ilya Parenteau, Jeff Burrell, Paula Redlefson, Peter Scollin

Spieldauer: 100 minuten

Premiere 28. November 2003 im BKA Theater
33 Vorstellungen (2003 - 2004)