Blog

17 February 2021

Ach du dickes Ei

Heike and Kathrin

Es ist Mitte Februar 2021, als wir dieses Kapitel in der Geschichte des Schnabeltheaters schreiben. Es liegt überall Schnee. Viele der Berliner Seen und Kanäle sind vereist und die Menschen laufen unbeschwert Schlittschuh auf dem Eis, manche spielen Eishockey, manche gehen sogar baden. Wer dem Eis nicht traut, fährt mit dem Schlitten die schneebedeckten Hügel in einem der vielen Berliner Parks hinunter, wirft sich gegenseitig Schneebälle zu, baut Schneemänner oder -frauen oder geht einfach nur spazieren, genießt den blauen Himmel und den Sonnenschein, den "Kitzel der Kälte" und das Knirschen des Schnees unter den Füßen. Ich denke an das berühmte Gemälde "Jäger im Schnee" von Peter Bruegel. Die Farbe Weiß dominiert die Berliner Landschaft. Es ist schön, es ist besonders und es ist ein gutes Gegenmittel für den Corona-Blues und ein guter Einstieg in die Entstehungsgeschichte des Schnabeltier-Stücks "Ach du dickes Ei", in dem es um zwei Pinguine geht, die im Eis des Südpols leben.

09 December 2020

The Double Bass von Patrick Süsskind

Berlin Vorschau Invitation

The Double Bass von Patrick Süsskind

“There is only one thing in the world worse than being talked about, and that is not being talked about.” Oscar Wilde

11 July 2020

Jean Labadie’s Big Black Dog

DSC Teaser

Wer hat Angst vorm Schwarzen Hund?/Jean Labadie’s Big Black Dog

29 June 2020

The Clown Beim Kaufmann Finkelstein

DSC

„Wäre Napoleon am Abend des 18.  Oktober 1813 nicht so müde gewesen, hätte er vielleicht die Völkerschlacht bei Leipzig gewonnen.“

„Der Zufall ist die größte Großmacht der Welt. Viele Ereignisse und Zufälle, die für die Entwicklung der Menschen entscheidend waren, traten zufällig ein, und ebenso hätte das Gegenteil oder ganz etwas anderes geschehen können.“(Erich Kästner)

22 May 2020

Der Clown im Land der Kängurus

Känguru mit Jenny

Ich war bereits neun Monate in Deutschland und hatte einen ebenso langen Deutschkurs absolviert. Nun arbeitete ich als Erzieher in einem kleinen Kinderladen mit zwölf Kindern im Alter von 3-6 Jahren. Bei der täglichen Arbeit mit den Kindern lernte ich,  wie sie ticken. Ich war gezwungen, auf Deutsch zu kommunizieren. Ich spielte mit den Kindern mit Tierfiguren, erzählte ihnen Geschichten und wir sangen gemeinsam Lieder. Obwohl ich noch mit der deutschen Sprache haderte, hatte ich Lust, wieder Vollzeit als Schauspieler zu arbeiten.

07 May 2020

Wo alles anfing

Fabriketage

Ich möchte euch die Geschichte unserer WG erzählen. Wo alles anfing. Vielleicht reicht es ja schon zu sagen, dass es Platypus wahrscheinlich nie gegeben hätte, wenn Anja und ich nie dort gewohnt hätten.

27 April 2020

Das Corona Virus und das Platypus Theater

Clown damals und heute

Wir leben gerade in einer sehr merkwürdigen Zeit. Und selbst die begabtesten Wahrsager können nicht vorhersagen, was die Zukunft bringt. Für das Platypus Theater ist es eine sehr schwierige Zeit, denn unsere Arbeit besteht darin, ungefähr 220 Personen in einem Raum zu versammeln und etwa eine Stunde lang mit ihnen gemeinsam dieselbe Luft zu atmen. Wir haben unsere geplanten Vorstellungen bis mindestens Ende Juni abgesagt. Und wie ihr euch vorstellen könnt, ist das ein heftiger finanzieller Verlust.